Graustufe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Graustufe · Nominativ Plural: Graustufen · wird meist im Plural verwendet
Aussprache [ˈgʀaʊ̯ʃtuːfə]
Worttrennung Grau-stu-fe
Wortzerlegung  grau Stufe
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
Abtönung, Nuance der Farbe Grau
Synonym zu Grauton (1), siehe auch Graubereich (3)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: verschiedene, unterschiedliche, dunkle, helle Graustufen
als Akkusativobjekt: Graustufen darstellen, erzeugen, unterscheiden
Beispiele:
Das Buch atmet den Purismus der Buchdruckkunst der Nachkriegszeit und orientiert sich an der Ästhetik der Bleisatzära: viel Schwarz, wenig Graustufen. [Süddeutsche Zeitung, 06.07.2018]
In Kurvendiagrammen wird angezeigt, wie viele Pixel einer bestimmten Graustufe in einem Schwarz‑Weiß‑Foto vorhanden sind. [Südkurier, 23.03.2020]
Wenn ein Schneesturm durch die Täler fegt, dann flüchten […] die Skifahrer ins Café Frida, um belgische Pralinen zu naschen, gefüllt mit Limoncello, Cognac und Blauschimmelkäse. Oder in die Bäckerei, wo sich die alten Herren der Stadt versammeln, in Jackets und Pullis verschiedener Graustufen. [Süddeutsche Zeitung, 29.03.2018]
Die hauseigenen Displays [mit neuer LCD-Technologie von Pixel Qi] verfügen standardmäßig über zwei Modi: einen Farb‑ und einen E‑Paper‑Modus. Bei letzterem wird die Hintergrundbeleuchtung des Displays deaktiviert und von Farbe in 64 Graustufen gewechselt. [Der Standard, 28.04.2010]
Die Autofarbe Silber ist der Favorit bei den Neuwagenkäufern. Fast jeder Dritte entscheidet sich für eine Graustufe, Tendenz stark steigend. [Die Welt, 25.03.2000]
2.
übertragen Abstufung innerhalb des Bereichs, der sich zwischen zwei (begrifflichen) Extremen, zwischen vermeintlichen Gegensätzen befindet
Synonym zu Grauton (3)
Beispiele:
Wir sind gewohnt, in Entweder‑oder‑Kategorien zu denken. Die Welt ist aber nicht schwarz‑weiß, sondern schwarz und weiß, und dazwischen gibt es unendlich viele Graustufen. [Der Küchenphilosoph – Die Zeit, 17.01.2008, aufgerufen am 07.06.2021]
Natürlich ist nicht alles Schwarz und Weiß, es gibt viele Graustufen zwischen regelmäßigem Konsum und Sucht – aber genau diese »Grauen« sollten sich fragen: Wo stehe ich? [Süddeutsche Zeitung, 29.08.2018]
Das »Ich«, das ist nicht mehr der seelische Resonanzraum in all seinen Graustufen, sondern auch und insbesondere der Körper[…]. [Die Zeit, 13.11.2017 (online)]
Elend, das erfährt der Leser fast körperlich, changiert in vielen Graustufen. [Berliner Zeitung, 23.01.1999]
In einer Welt, in der Erinnerungen wie Alpträume sind, verschwinden die Graustufen. [Der Spiegel, 29.06.1998]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Graustufe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Graustufe‹.

Zitationshilfe
„Graustufe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Graustufe>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grausträhnig
Graustrahler
Grauspießglanz
Grauspecht
grauslich
Grautier
Grauton
grauumzogen
Grauwacke
Grauwal