Grauzone, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Grauzone · Nominativ Plural: Grauzonen
WorttrennungGrau-zo-ne
WortzerlegunggrauZone
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutungen

1.
Recht Bereich, der juristisch nicht eindeutig geregelt ist und in dem durch unterschiedliche Auslegungen Dinge willkürlich gehandhabt werden
Beispiele:
Beide [Konfliktparteien] hätten […] grosses Geschick bewiesen, unterhalb der Schwelle eines offenen militärischen Konflikts und in den Grauzonen des Völkerrechts zu bleiben. [Neue Zürcher Zeitung, 19.12.2017]
Vielerorts bewegen sich [der Wohnungsvermittlungsdienst] Airbnb und seine Konkurrenten in einer Grauzone zwischen dem Gastgewerbe und dem Wohnungsmarkt, die nicht reguliert ist. [Süddeutsche Zeitung, 11.10.2016]
Wäre es deshalb nicht besser, Sterbehilfe zu legalisieren, um sie aus der Grauzone zu holen? [Die Zeit, 30.01.2014 (online)]
In eine juristische Grauzone fällt auch die Frage, ob ein Gastwirt einer ihm missliebigen Partei […] einen Raum vermieten muss. [Welt am Sonntag, 12.11.2006, Nr. 46]
Zwar müssten die betroffenen Mitarbeiter vor der Überprüfung eine Einverständniserklärung unterzeichnen. »Eine Grauzone gibt es dennoch, denn es lässt sich nicht in jedem Einzelfall kontrollieren, ob der Arbeitgeber den Prüfvorgang auch wirklich korrekt handhabt«[…]. [Berliner Zeitung, 15.11.2005]
Dabei geht es nicht um die Festlegungen, die das Viermächteabkommen zweifelsfrei getroffen hat, sondern um jene, die in der Grauzone der Abmachungen nicht ausbuchstabiert worden sind und jetzt verschiedene, ja entgegengesetzte Auslegungen erfahren. [Die Zeit, 25.10.1974, Nr. 44]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine gesetzliche, juristische, legale, rechtliche Grauzone; eine ethische, moralische Grauzone; eine diplomatische, sicherheitspolitische Grauzone; eine diffuse, gefährliche, undurchsichtige Grauzone
als Akkusativobjekt: eine Grauzone aufhellen, ausleuchten, beseitigen; eine Grauzone (aus)nutzen
in Präpositionalgruppe/-objekt: in einer Grauzone agieren, operieren, praktizieren; sich in einer Grauzone befinden, bewegen, tummeln; etw. geschieht, vollzieht sich in einer Grauzone; etw. spielt sich in einer Grauzone ab
mit Genitivattribut: Grauzonen des Gesetzes, der Legalität, der Politik, des Rechts
als Genitivattribut: die Ausweitung, das Entstehen einer Grauzone
2.
Bereich zwischen Kategorien, in dem die eindeutige Zuordnung zu einer Kategorie nur schwer oder gar nicht möglich ist
Beispiele:
Oft gebe es Grauzonen bei der Zuordnung zwischen Arbeitern und Angestellten. In manchen Kollektivverträgen werde nicht mehr danach unterschieden. [Der Standard, 20.04.2016]
Entsprechend umkämpft waren […] diejenigen Plätze im Mittelfeld der Listen [der Parteien für die Bundestagswahl], die in der Grauzone zwischen »noch chancenreich« und »schon aussichtslos« liegen. [Süddeutsche Zeitung, 10.12.2012]
In Hamburg sind dies rund 30 selbstorganisierte Kunst- und Kulturorte, die vor allem jungen Künstlern eine Plattform bieten, um Ausstellungen und Projekte umsetzen zu können. Sie decken eine Grauzone zwischen Hochschule, etablierten Galerien und musealen Institutionen ab und arbeiten auf einer experimentellen, kreativen und nicht-kommerziellen Ebene. [Die Zeit, 23.10.2007, Nr. 43]
Freilich führt, wie Susan Sontag […] feststellt, das doppelte Potenzial der Fotografie, Dokumente zu erzeugen und Bildkunst zu schaffen, zu einer Grauzone der Überschneidungen zwischen den Genres. [Neue Zürcher Zeitung, 17.11.2006]
Antidemokratische Neigungen wurden, wie überall in Europa, auch von prominenten Vertretern der traditionellen Rechten zum Ausdruck gebracht, wie überhaupt die Grauzone zwischen Faschismus und Nationalkonservativismus im Falle S. besondere Aufmerksamkeit verlangt. [o. A.: Enzyklopädie des Nationalsozialismus – S. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 2532]
3.
Bereich ohne besondere Höhen und Tiefen, auffällige Besonderheiten oder Farbigkeit, Bereich des Mittelmaßes
Beispiele:
Generell ist die 12 eher eine unauffällige Zahl, wer bei einer Weltmeisterschaft Rang zwölf belegt, verschwindet […] in der Grauzone. [Süddeutsche Zeitung, 12.04.2016]
Nach vielen Jahren im tristen Mittelmaß, stetig pendelnd zwischen Abstiegskampf und Grauzone der Tabelle, macht sich das Bundesliga-Gründungsmitglied, das als einziger Klub in 40 Jahren nie abgestiegen ist, auf, dauerhaft wieder eine erste Adresse auf der Fußball-Landkarte zu werden. [Die Welt, 30.07.2003]
Schreiben wurde ihm zur Gabe, aus der Grauzone der Existenz Funken der Wahrheit herauszuschlagen. [Neue Zürcher Zeitung, 31.12.2002]
Mit Andrew befindet sie sich in der Grauzone des Alltags, gemeinsame Zeiten in der Badewanne gehören der Vergangenheit an und sexuell scheint längst die Luft heraus zu sein. [die tageszeitung, 09.12.1989]
Ziel des Autors ist es, »die Grauzonen des normierten Lebens mit Einzelheiten […] anzureichern« und so »frische Aufrisse der Wirklichkeit zu geben«. [Die Zeit, 29.07.1977, Nr. 32]

Thesaurus

Synonymgruppe
Graubereich · juristisch nicht abschließend geklärt · rechtlich unklar  ●  (juristische) Grauzone  variabel

Typische Verbindungen zu ›Grauzone‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Entstehen Illegalität Journalismus Legalität Parteienfinanzierung Prostitution Reglement Schwarzarbeit Sterbehilfe Völkerrecht abspielen agieren aufhellen ausleuchten ausloten ausnutzen beseitigen bewegen diffus ethisch halblegal herausholen juristisch legal operieren rechtlich sicherheitspolitisch undurchsichtig verfassungsrechtlich völkerrechtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grauzone‹.

Zitationshilfe
„Grauzone“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grauzone>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grauwollen
Grauwert
Grauwerk
grauweiß
Grauwal
Gravamen
Grave
Gravensteiner
Gravettien
Graveur