Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grave

Worttrennung Gra-ve (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Musikstück mit der Tempobezeichnung »grave«

Verwendungsbeispiele für ›Grave‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir haben gesehen, was auf dem Spiel steht ", sagt Grave. [Süddeutsche Zeitung, 27.07.2002]
Weihbischof Grave räumt ein, dass die Kirche schwere Fehler gemacht habe. [Süddeutsche Zeitung, 27.07.2002]
Frank de Grave war "erschrocken über die neuen Zeugenaussagen" und hat sofort eine Untersuchung angekündigt. [Süddeutsche Zeitung, 18.08.1998]
Also entschloss sich Weihbischof Grave, den Knoten persönlicher Differenzen durchzuschlagen. [Süddeutsche Zeitung, 12.11.2002]
Grave plädierte dafür, auffällig gewordene Pfarrer mit anderen Aufgaben zu betrauen. [Süddeutsche Zeitung, 25.07.2002]
Zitationshilfe
„Grave“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grave>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gravamen
Grauzone
Grauwert
Grauwerk
Grauwal
Gravensteiner
Gravettien
Graveur
Gravida
Gravidität