Gravettien

WorttrennungGra-vet-ti-en (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Anthropologie Kulturstufe der Jüngeren Altsteinzeit (nach dem Aurignacien u. vor dem Solutréen)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus dem Gravettien (27000 bis 20000 Jahre) kennen wir dann erste Menschendarstellungen ohne Tierattribute.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.09.1987
Die meisten dieser prähistorischen Darstellungen stammen aus der steinzeitlichen Epoche des Gravettien oder dem noch jüngeren Magdalenien.
Die Zeit, 25.05.2009, Nr. 21
Neu aus Afrika einwandernde moderne Menschen der Kulturstufe Gravettien übernahmen dann das Terrain
Die Welt, 04.02.2004
Entwicklungsphasen ist neuerdings vorgeschlagen worden, vereinfacht die Abfolge Châtelperronien, A., Gravettien zu verwenden.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 24748
Zitationshilfe
„Gravettien“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gravettien>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gravensteiner
grave
Gravamen
Grauzone
grauwollen
Graveur
gravid
Gravida
Gravidität
Gravieranstalt