Gregorianik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gregorianik · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [gʀegoˈʀi̯aːnɪk]
Worttrennung Gre-go-ri-anik · Gre-go-ria-nik
Wortzerlegung gregorianisch-ik
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2020

Bedeutungen

1.
liturgischer Gesang meist in lateinischer Sprache, der (vor allem in der römisch-katholischen Kirche) in einer einzigen Stimmlage gesungen und nicht von Musikinstrumenten begleitet wird   Diese besondere Gesangsform entwickelte sich zwischen dem 4. und frühen 8. Jahrhundert und ist vermutlich nach dem im Jahr 604 verstorbenen Papst Gregor Ⅰ. benannt.
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: Gregorianik singen, vortragen
Beispiele:
Gregorianik mutiert zu Beginn des 3. Jahrtausends[…] zur marktkompatiblen Wellnessmusik. [Dresdner Neueste Nachrichten, 18.12.2019]
Der Marienhymnus »Sei gegrüßt, o Königin« und seine verschiedenen Vertonungen von der Gregorianik bis in die Gegenwart stehen im Mittelpunkt beim Konzert mit dem NDR‑Chor in der Hauptkirche St. Nikolai. [Welt am Sonntag, 11.02.2018, Nr. 6]
Als Massstab schlechthin für jeglichen Kirchengesang gilt […] die Gregorianik, faktisch die mittelalterlich‑fränkische Neubearbeitung des altrömischen Gesangs. [Neue Zürcher Zeitung, 09.08.2012]
Der Domchor singt […] »Invocabit me, Scapulis suis« aus der Gregorianik. [Süddeutsche Zeitung, 08.03.2003]
Weniger glücklich sind die mit der volksliturg[ischen] Erneuerung zusammenhängenden Bemühungen um eine deutsche Gregorianik, bei der die Worte des greg[orianischen] Chorals unter Beibehaltung der traditionellen Melodien verdeutscht werden sollen. [Scharnagl, August u. a.: Gemeindegesang. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 26751]
2.
Fachgebiet der Musikwissenschaft, in dem besonders über die Entstehung, die Entwicklung, die Texte, das Tonsystem usw. der gregorianischen Choräle geforscht und gelehrt wird
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: Gregorianik lehren, studieren
Beispiele:
Sein Terminkalender wird […] noch voller werden, denn Z[…] arbeitet auch als Professor für Gregorianik an der Münchner Musikhochschule. [Münchner Merkur, 03.02.2020]
Sie [eine Musikwissenschaftlerin] beschäftigt sich seit 15 Jahren mit der Aufführungspraxis der frühen Musik in Konzerten, Vorträgen und Workshops. Sie studierte Musik des Mittelalters und Gregorianik an der Folkwang‑Universität der Künste in Essen. [Allgemeine Zeitung, 20.04.2018]
[…] im Bistum Trier beginnen im Januar Seminare zur Vorbereitung auf die kirchenmusikalische Eignungsprüfung. Der Unterricht wird in den Fächern Orgel, Chorleitung, Allgemeine Musiklehre, Gehörbildung und Harmonielehre erteilt. Auch die Fächer Liturgik, deutscher Liturgiegesang und Grundlagen der Gregorianik werden unterrichtet. [Saarbrücker Zeitung, 16.12.1996]
Benediktinerpater Roman […] ist Choralmagister am Benediktinerstift in Einsiedeln und Lehrbeauftragter für Gregorianik an der Universität Zürich[…] – und leitet eine hundertköpfige Studentenmusik und mehrere Dixieland‑Bands. [Neue Zürcher Zeitung, 08.07.1993]

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
gregorianischer Choral · gregorianischer Gesang  ●  Gregorianik  vereinfachend
Oberbegriffe
  • Choral · ↗Gesang · Kirchengesang
  • Frühe Musik · Musik des Mittelalters
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Gregorianik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gregorianik‹.

Zitationshilfe
„Gregorianik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gregorianik>, abgerufen am 01.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grège
Gregarine
Greenhorn
Greencard
Greenback
gregorianisch
gregorianisieren
Gregorsmesse
Greif
Greifarm