Greißler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Greißlers · Nominativ Plural: Greißler
Aussprache
WorttrennungGreiß-ler
Wortbildung mit ›Greißler‹ als Erstglied: ↗Greißlerin  ·  mit ›Greißler‹ als Grundform: ↗Greißlerei
eWDG, 1969

Bedeutung

österreichisch Kleinkaufmann, Lebensmittelhändler

Verwendungsbeispiele für ›Greißler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vogl, Sohn eines Greißlers und Schiffmeisters, verlor frühzeitig die Eltern und wurde im Hause seines Onkels aufgezogen.
Hellmann-Stojan, Hilde: Vogl. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1966], S. 38430
In Budapest ist ein großes Zentrallager in Bau, und trotz eines zu erwartenden Ausleseprozesses unter den vielen kleinen privaten „Greißlern“ rechnet man mit guten.Wachstumsraten.
Die Zeit, 21.10.1994, Nr. 43
Zitationshilfe
„Greißler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grei%C3%9Fler>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Greisin
Greisenstimme
Greisenschwäche
Greisenmiene
Greisenlaune
Greißlerei
Greißlerin
grell
grell beleuchtet
grellbeleuchtet