Grenzbereich, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Grenz-be-reich
Wortzerlegung GrenzeBereich
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Umkreis der Grenze
2.
a)
Bereich, in dem keine Steigerungen mehr möglich sind; äußerste Grenze für etw.
b)
Bereich, in dem sich zwei Fachgebiete o. Ä. berühren, aneinander angrenzen

Thesaurus

Synonymgruppe
Grenzbereich · ↗Grenzland

Typische Verbindungen zu ›Grenzbereich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grenzbereich‹.

Verwendungsbeispiele für ›Grenzbereich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und jetzt jagen sie einander gemeinsam im Grenzbereich ans Limit.
Der Tagesspiegel, 26.07.2001
Sie vergrößert die Grenzbereiche exponentiell, während Zwischenwerte fast linear dargestellt werden.
C't, 1990, Nr. 2
Hier ist also ein Grenzbereich meditativer Erfahrung berührt, über den sich introspektiv keine psychologischen Aussagen mehr machen lassen.
Pfeiffer, Wolfgang M.: Meditation und Trance. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 21836
Einige Male hat sich die Forschung auf der Grenze zwischen kirchlichem und profanem Denken und Leben oder in den Grenzbereichen der deutschen Nation bewegt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 352
Das Deutsche Reich und Belgien unterzeichnen ein Abkommen über Paßerleichterungen für die beiderseitigen Grenzbereiche.
o. A.: 1926. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 26051
Zitationshilfe
„Grenzbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grenzbereich>, abgerufen am 28.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grenzbelastung
Grenzbegehung
Grenzbefestigung
Grenzbeamte
Grenzbaum
Grenzberichtigung
Grenzbetrieb
Grenzbevölkerung
Grenzbewachung
Grenzbewohner