Grenzbewachung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGrenz-be-wa-chung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie schafften es, die Grenzbewachung der Revolutionären Garden zu überlisten.
Die Zeit, 05.06.1987, Nr. 24
Eingeteilt zur Grenzbewachung wurde ich mit meiner Gruppe an der Bernauer Straße.
Der Tagesspiegel, 12.08.2001
Sie sind verantwortlich für die Grenzbewachung in der Zone A, die unter ausschließlicher Kontrolle der Autonomie steht, sowie die Sicherheit in den Städten des Autonomiegebietes.
Die Welt, 11.10.2000
Eine Bischöfin verlangt einen Staat "ohne Militär und ohne Grenzbewachung", eine Universität schlägt vor, eine Straße nach Rudi Dutschke zu benennen.
Bild, 02.05.1998
Grenzbewachung, Lagerbewachung, Wegsperre, Gefangenenhaltung, Verhör und sonstige penetrante Äußerungen einer beaufsichtigenden oder gerichtlichen Gewalt ohne das naiv schöne Spiel von Scheinwerfern sind in Sowjetrußland unvorstellbar.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 30
Zitationshilfe
„Grenzbewachung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grenzbewachung>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grenzbevölkerung
Grenzbetrieb
Grenzberichtigung
Grenzbereich
Grenzbelastung
Grenzbewohner
Grenzbollwerk
grenzdebil
Grenzdienst
Grenzdorf