Grenzkonflikt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGrenz-kon-flikt
WortzerlegungGrenzeKonflikt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(bewaffnete militärische) Auseinandersetzung zwischen zwei Staaten wegen des Verlaufs einer gemeinsamen Grenze

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch im chinesisch-sowjetischen Grenzkonflikt bahnte sich eine gewisse Entspannung an.
Die Zeit, 02.05.1969, Nr. 18
Die Division besteht normalerweise aus 10000 Mann, war aber bei Beginn des Grenzkonflikts wegen anderweitiger Einsätze nicht vollzählig und wurde daher verstärkt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]
Auf ähnliche Weise habe Indien auch den Grenzkonflikt mit China entschärft.
Die Welt, 09.04.2005
Wie er mir erzählte, hatte schon einmal ein Maltzan Grenzkonflikte zwischen dem Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und den Polen erfolgreich geschlichtet.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 22
Ihm gelang im Januar 1960 in einem Abkommen mit Peking, alte Grenzkonflikte mit China beizulegen.
Panikkar, Kavalam Madhava: Neue Staaten in Asien und Afrika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10115
Zitationshilfe
„Grenzkonflikt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grenzkonflikt>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grenzkompanie
Grenzkommission
Grenzkarte
Grenzjäger
Grenzhaus
Grenzkontrolle
Grenzkontrollpunkt
Grenzkorrektur
Grenzkosten
Grenzkreis