Grenzlinie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGrenz-li-nie (computergeneriert)
WortzerlegungGrenzeLinie
eWDG, 1969

Bedeutung

Grenze
Beispiele:
eine alte, neue Grenzlinie
die Grenzlinie befestigen

Thesaurus

Synonymgruppe
Grenzlinie · ↗Scheide · ↗Scheidelinie · ↗Trennlinie · ↗Trennungslinie  ●  ↗Demarkationslinie  geh.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Abgrenzung · ↗Begrenzung · ↗Grenze · Grenzlinie
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das will er nicht vergessen, doch zieht er eine Grenzlinie der Zusammenarbeit.
Der Tagesspiegel, 27.05.2002
Es wird aber sehr schwer sein, die Grenzlinie zu fixieren.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 04.03.1908
Jetzt wird selbst auf den außertheologischen Gebieten eine nur selten unbeachtete Grenzlinie gezogen.
Schulze, Friedrich: Der Deutsche Buchhandel und die geistigen Strömungen der letzten hundert Jahre. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 8841
Aber die Mauer ist trotz alledem immer noch eine streng gezogene Grenzlinie.
Welt und Wissen, 1929, Nr. 4, Bd. 18
Dabei war die Frage, wo die Grenzlinie zu ziehen sei, bis zu einem gewissen Grade ein Ermessensproblem.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 6580
Zitationshilfe
„Grenzlinie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grenzlinie>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grenzlehre
Grenzland
Grenzkrieg
Grenzkreis
Grenzkosten
Grenzmark
Grenzmarkierung
Grenzmaß
Grenzmauer
grenzmündig