Grenzort, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGrenz-ort
WortzerlegungGrenzeOrt1
eWDG, 1969

Bedeutung

an einer Grenze gelegener Ort

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitsebene Beschuß Kassam-Rakete Mörsergranate Raketenangriff Raketenbeschuss afghanisch albanisch beschießen einrücken gelegen holländisch israelisch jordanisch libanesisch luxemburgisch mazedonisch mexikanisch niederländisch pakistanisch spanisch spanisch-französisch syrisch südlich thailändisch tschechisch türkisch ungarisch zairisch ägyptisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grenzort‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der russischen militärischen Aufklärung zufolge sollen in tschetschenischen Grenzorten bis zu 3000 weitere Kämpfer konzentriert sein.
Die Welt, 08.09.1999
Wir waren im polnischen Grenzort angelangt, durften aber nicht aussteigen.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 151
Als der Wagen den tansanischen Grenzort erreicht, liegt er gut in der Zeit.
Süddeutsche Zeitung, 18.04.2000
Wir umgingen den Grenzort auf Waldwegen, liefen aber doch einem Polizisten in die Arme.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954 - 1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 32
Am selben Abend noch schmuggelte ich mich in den Austausch-Invaliden-Zug ein und am nächsten Morgen waren wir im österreichischen Grenzort Freiberg in Vorarlberg.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 336
Zitationshilfe
„Grenzort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grenzort>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grenzöffnung
Grenznutzenschule
Grenznutzen
Grenznähe
grenznah
Grenzpfahl
Grenzpfeiler
Grenzplankosten
Grenzplankostenrechnung
Grenzpolizei