Grenzverkehr, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGrenz-ver-kehr (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiele:
die Bedingungen für den Grenzverkehr wurden festgelegt
der kleine (= erleichterte) Grenzverkehr zwischen den Bewohnern gegenüberliegender Grenzgebiete

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So leben sie, so arbeiten sie als Spieler im offenen Grenzverkehr.
Der Tagesspiegel, 13.01.1999
Die Bestimmungen über den österreichisch-schweizerischen Grenzverkehr bleiben so lange aufrecht, bis das neue deutsch-schweizerische Abkommen in Kraft getreten ist.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]
In Krakau wird ein deutsch-polnisches Abkommen über den Grenzverkehr unterzeichnet.
o. A.: 1934. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 21161
In Moskau werden die deutsch-russischen Verhandlungen über den Grenzverkehr fortgesetzt.
o. A.: 1940. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 1271
Der kleine Grenzverkehr soll zwischen Deutschland und Holland im beschränkten Umfang wieder aufgenommen werden.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 19392
Zitationshilfe
„Grenzverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grenzverkehr>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grenzübertritt
Grenzüberschreitung
grenzüberschreitend
Grenzübergriff
grenzübergreifend
Grenzverlauf
Grenzverletzer
Grenzverletzung
Grenzverschiebung
Grenzvertrag