Grießsuppe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGrieß-sup-pe (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Meine Gruppe saß müde auf der Erde und löffelte hungrig die Grießsuppe.
Holtz-Baumert, Gerhard: Alfons Zitterbacke, Berlin: Kinderbuchverlag 1981 [1958], S. 114
Es geht ihm wie dem professionellen Restauranttester mit einer einfachen Grießsuppe.
Die Zeit, 07.10.1994, Nr. 41
So wurden Fruchtsalate angeboten, Karotten in Sahne, junger Spinat, Kräuterquark mit Schalkartoffeln oder „Grießsuppe Leopold“.
Die Zeit, 08.05.1959, Nr. 19
Wenn Swetlana Nikolajewna die dünne Grießsuppe kocht, bekommt auch ihre Nachbarin einen Teller ab.
Die Welt, 18.12.1999
Zitationshilfe
„Grießsuppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grießsuppe>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grießpudding
Grießnockerl
Grießkoch
Grießknödel
Grießklößchen
Griff
griffbereit
Griffbrett
Griffel
Griffelbürste