Grieche, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Griechen · Nominativ Plural: Griechen
Aussprache  [ˈgʀiːçə]
Worttrennung Grie-che
Wortbildung  mit ›Grieche‹ als Erstglied: ↗Griechentum · ↗Griechin
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Einwohner Griechenlands; jmd., der die griechische Staatsbürgerschaft besitzt; jmd., der (ursprünglich) aus Griechenland stammt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ionische, kleinasiatische Griechen; ein gebürtiger Grieche
Beispiele:
Europa hat den Griechen eine Menge zu verdanken: seinen Namen, die Philosophie, die Demokratie und einiges mehr. [Der Spiegel, 18.05.2012 (online)]
Berühmte Hellenen wie der listenreiche Odysseus, die schöne Helena, der weise Sokrates, die künstlerische Melina Mercouri, der mächtige Aristoteles Onassis, der torgefährliche Theofanis Gekas oder die Figur des Lebenskünstlers Alexis Sorbas prägen unsere Wahrnehmung von den sagenhaften, den klassischen und den neuzeitlichen Griechen. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.2011]
Die 3.000 Inseln, die so beieinanderliegen, daß man die Nähe der nächsten immer ahnt, und die unendlich reichgegliederten Küsten, die das Hauptland zerteilen, liegen so eingebettet in das spiegelnde Meer, [dass] wahrscheinlich dadurch jenes berühmte strahlende Licht über Hellas erzeugt wird, das noch für den heutigen Griechen ein entscheidendes Element seines Daseins ist, in dem es sich leichter lebt. [Die Zeit, 14.02.1957]
2.
umgangssprachlich ein Restaurant, das besonders für die griechische Küche typische Speisen anbietet
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: der Grieche um die Ecke
in Präpositionalgruppe/-objekt: Souvlaki beim Griechen essen
Beispiele:
Pfingsten morgens in der Kirche zwischen dem Kroaten und der Polin sitzen, beim Griechen Mittag essen, nachmittags zum Italiener Eis essen, abends in der Oper »Carmen« hören – das ist Europa! [Die Welt, 03.06.2019]
Wenn man in Deutschland »zum Griechen« geht, denken viele an Fleischplatten und eine große Schale Tsatsiki. Damit tut man den Griechen Unrecht, schließlich ist nach der griechischen Ernährung sogar eine gesundheitsfördernde Diät benannt worden. Und der griechische Wein wurde schon von Udo Jürgens besungen. [Die Zeit, 18.06.2015 (online)]
Kein Wunder also, daß man allabendlich mißgelaunt vor dem leeren Kühlschrank sitzt und dann doch noch beim Griechen von nebenan das dritte Souvlaki in einer Woche bestellt. [Süddeutsche Zeitung, 27.11.1993]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Bewohner Griechenlands · Grieche · ↗Hellene · griechischer Bürger
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Pontier · Pontosgrieche · Pontusgrieche
Assoziationen
  • Dorische Wanderung · Griechische Völkerwanderung
  • Antigräzismus · Griechenfeindlichkeit
Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Gasthaus · ↗Gasthof · ↗Gaststätte · ↗Gastwirtschaft · ↗Lokal · ↗Speisegaststätte · ↗Speisewirtschaft · ↗Wirtschaft · ↗Wirtshaus  ●  ↗Restaurant  Hauptform · (der) Grieche (Italiener, Türke...)  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Grieche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grieche‹.

Zitationshilfe
„Grieche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grieche>, abgerufen am 24.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Griebs
Griebenspeck
Griebenschmalz
Griebenfett
Griebe
Griechenland
Griechentum
Griechin
Griechisch
griechisch-katholisch