Grinsen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Grinsens · wird nur im Singular verwendet

Typische Verbindungen zu ›Grinsen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grinsen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Grinsen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich sah Beck an, und er übernahm das Grinsen für mich.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 99
Das Gebäck sei nicht besonders schmackhaft gewesen, bemerkte er mit einem schelmischen Grinsen.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.1998
Schon das hämische Grinsen des geduckt schleichenden Tieres mißfällt den meisten.
Der Tagesspiegel, 09.08.1997
Zwei große steinerne Ungeheuer hüteten den Eingang mit einem jahrhundertalten Grinsen.
Heyking, Elisabeth von: Tschun. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1914], S. 8471
Pitt hielt es für angemessen, sich nicht nach der Ursache dieses Grinsens zu erkundigen.
Huch, Friedrich: Pitt und Fox, München: Langewiesche-Brandt 1910 [1909], S. 312
Zitationshilfe
„Grinsen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grinsen>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gringo
Grindwal
grindig
Grindel
Grindbildung
grinsen wie ein Honigkuchenpferd
Griot
Grip
Griper
grippal