Grit

Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Geologie
a)
grober Sand
b)
grobkörniger Sandstein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er zurückkam, musterte er noch einmal die Beine Grits.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 891
Der düstere Western «True Grit» spielte auf Platz drei weitere elf Millionen Dollar ein.
Die Zeit, 17.01.2011 (online)
Aber Grit lief gar nicht fit, wurde gar nur Vorletzte.
Bild, 27.08.1999
Wir haben die Namen der Befragung von Frau Grit Mehring weitergegeben und gerade einen Anruf der Lagerleitung erhalten.
Franck, Julia: Lagerfeuer, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2003, S. 220
Der Köder (Grit) dicht neben der Fahrspur vernimmt jetzt gleichfalls die Annäherung von zweihundert Pferden und kommt auf die hübschen Beine.
Kunert, Guenter: Im Namen der Huete. Muenchen: Carl Hanser Verlag, 1967, S. 127
Zitationshilfe
„Grit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grit>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grissini
Grison
Grislybär
grisly-
Grislibär
grizzly-
Grizzlybär
grob
grob gefügt
grob gezimmert