Großaktionär, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Groß-ak-ti-onär · Groß-ak-tio-när
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft Aktionär, dem ein maßgeblicher Teil des Grundkapitals einer Aktiengesellschaft gehört

Typische Verbindungen zu ›Großaktionär‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großaktionär‹.

Verwendungsbeispiele für ›Großaktionär‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch habe das Land nicht vor, lange als Großaktionär aufzutreten.
Die Zeit, 06.12.2010 (online)
Ohnehin scheint er von Haus aus Probleme mit Großaktionären zu haben.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.2001
Hoffentlich hat der Großaktionär ganz hinten am letzten Tisch das Buch nicht gelesen.
Der Tagesspiegel, 14.03.2000
Außerdem wurden Sonderverträge mit anderen Großaktionären über die einheitliche Führung des Unternehmens abgeschlossen.
Kriegk, Otto: Der deutsche Film im Spiegel der Ufa, Berlin: Ufa-Buchverl. 1943, S. 114
Hinter diesen Schleiern, die geflissentlich immer mehr verdichtet wurden, liegen die Handhaben für die Bevorzugungspolitik der "eingeweihten" Grossaktionäre.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 07.03.1925
Zitationshilfe
„Großaktionär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Faktion%C3%A4r>, abgerufen am 04.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großaktion
Großajatollah
Großagrarier
Großadmiral
Großabnehmer
Großalarm
Großalmosenier
Großanbieter
großangelegt
Großangriff