Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Großangriff, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Großangriff(e)s · Nominativ Plural: Großangriffe
Aussprache 
Worttrennung Groß-an-griff
Wortzerlegung groß Angriff
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

mit großem militärischem Aufwand ausgeführter Angriff

Thesaurus

Synonymgruppe
Generalangriff · Großangriff
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Großangriff‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großangriff‹.

Verwendungsbeispiele für ›Großangriff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Südwestlich Caen traten englische Divisionen gestern erneut zum Großangriff an. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]]
Statt individuell um den Arzt zu werben, setzen die Unternehmen zunehmend auf den Großangriff. [Die Zeit, 22.12.2008, Nr. 51]
Doch diesmal scheint der biologische Großangriff weit schwächer auszufallen als sonst. [Süddeutsche Zeitung, 08.07.2004]
Bei einem Großangriff könnten Ärzte deshalb vielen Opfern nur unzureichend helfen. [Süddeutsche Zeitung, 23.11.2001]
Es folgt der Großangriff der Agenten des Bösen auf das amerikanische Heim, das jedoch von seinem kindlichen "Besitzer" genial verteidigt wird. [Süddeutsche Zeitung, 19.12.1997]
Zitationshilfe
„Großangriff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fangriff>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großanbieter
Großalmosenier
Großalarm
Großaktionär
Großaktion
Großanlage
Großanleger
Großartigkeit
Großaufgebot
Großauflage