Großangriff, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Großangriff(e)s · Nominativ Plural: Großangriffe
Aussprache 
Worttrennung Groß-an-griff
Wortzerlegung  groß Angriff
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

mit großem militärischem Aufwand ausgeführter Angriff

Thesaurus

Synonymgruppe
Generalangriff · Großangriff
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Großangriff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großangriff‹.

Verwendungsbeispiele für ›Großangriff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den letzten elf Spielen soll der Großangriff in der Liga folgen.
Bild, 15.03.2005
Südwestlich Caen traten englische Divisionen gestern erneut zum Großangriff an.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]
Gegen den Kuban-Brückenkopf treten die Sowjets erneut zu einem Großangriff an.
o. A.: 1943. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 9884
Längst hat er ihn durch Unterstützung Polens von einem Großangriff gegen Deutschland abzuhalten versucht.
Mann, Golo: Das Zeitalter des Dreißigjährigen Krieges. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1660
Nun trat Rom zum Großangriff auf die unbotmäßige Provinz an.
Grobel, K.: Judentum. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 30547
Zitationshilfe
„Großangriff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fangriff>, abgerufen am 03.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
großangelegt
Großanbieter
Großalmosenier
Großalarm
Großaktionär
Großanlage
Großanleger
großartig
Großartigkeit
Großaufgebot