Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Großauflage

Grammatik Substantiv
Worttrennung Groß-auf-la-ge

Thesaurus

Synonymgruppe
Großauflage · hohe Auflage

Typische Verbindungen zu ›Großauflage‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großauflage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Großauflage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die erste Großauflage, 80000 Stück, gab die Kaufhauskette Horten 1960 in Auftrag. [Süddeutsche Zeitung, 13.06.2003]
Riesenformate sind durch Digitalisierung für Großauflagen heute ebenso möglich wie für Einzelstücke. [Die Welt, 21.10.1999]
Was für die Großauflage mit mehreren tausend Blatt zutrifft, gilt ebenso für den Farbdruck auf dem Schreibtisch – per Farbdrucker. [C't, 1992, Nr. 11]
Zusammen mit dem Rip eignet sich der Epson‑Tintenstrahler für die Wiedergabe von Farbdruckdaten, bevor diese in Großauflage per Offsetdruck vervielfältigt werden. [C't, 1998, Nr. 15]
Hofmiller habe Nietzsches geringe Leserschaft mit den Maßstäben der Großauflagen deutscher Kriegsbücher gemessen? [Tucholsky, Kurt: Pfiff im Orgelklang. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1932], S. 2560]
Zitationshilfe
„Großauflage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fauflage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großaufgebot
Großartigkeit
Großanleger
Großanlage
Großangriff
Großaufmarsch
Großaufnahme
Großauftrag
Großausstellung
Großayatollah