Großauftrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Groß-auf-trag (computergeneriert)
Wortzerlegung großAuftrag
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft großer, bedeutender geschäftlicher Auftrag

Typische Verbindungen zu ›Großauftrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großauftrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Großauftrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis dahin will man die Kosten für das teurere Papier mit Großaufträgen möglichst niedrig halten.
Bild, 09.07.2002
Die nötigen Großaufträge aus Übersee seien so gut wie abgeschlossen, hieß es.
Die Welt, 11.04.2001
Einen weiteren Großauftrag habe das Unternehmen kürzlich von der niederländischen Post erhalten.
Der Tagesspiegel, 19.08.1998
Soviele Schulen werden ja nicht mehr gebaut, das sind für uns keine entscheidenden Großaufträge.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.1995
Der Anlaß zu dieser Krisensituation war paradoxerweise ein Großauftrag, der vor 2 Jahren als bedeutender geschäftlicher Erfolg angesehen worden war.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]
Zitationshilfe
„Großauftrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fauftrag>, abgerufen am 27.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großaufnahme
Großaufmarsch
Großauflage
Großaufgebot
Großartigkeit
großäugig
Großausstellung
Großayatollah
Großbäckerei
Großbank