Großbuchstabe, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGroß-buch-sta-be
WortzerlegunggroßBuchstabe
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
der Name stand in Großbuchstaben auf den Plakaten

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Kapitalbuchstabe · Versal · Versalbuchstabe  ●  Majuskel  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Binnenmajuskel · Binnenversal · Binnenversalie
Assoziationen
  • Schrift · Schriftart · Type  ●  Font  engl.
  • Großbuchstaben  Plural · Majuskeln  Plural · Versalbuchstaben  Plural · Versalien  Plural
Antonyme
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausrufezeichen Schrift Verwendung Zeilen Ziffern dasteht fetten gedruckt geschrieben getippt malt prangt schwarzen verkündet weißen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großbuchstabe‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So stehen hier wie dort nur elf griechische Großbuchstaben zur Auswahl.
C't, 1995, Nr. 6
Gewiß läßt sich in einer Schrift ohne Großbuchstaben leichter unterrichten.
Die Zeit, 11.02.1963, Nr. 06
Nur hätte G. vielleicht besser getan, sich nicht auf die Großbuchstaben zu beschränken.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 104
Sie schrieb langsam, ordentlich, sie wusste, dass es Staubfinger leichter fiel, Großbuchstaben zu lesen.
Funke, Cornelia: Tintenherz, Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 2003, S. 343
Aus diesen Gründen erklärt sich auch die starke Verwendung der Großbuchstaben.
Mitteilungen des Vereins Deutscher Reklamefachleute, 1915, Nr. 12