Großeinkauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGroß-ein-kauf (computergeneriert)
WortzerlegunggroßEinkauf

Thesaurus

Synonymgruppe
Großeinkauf · Kauforgie · ↗Kaufrausch · Shoppingtour
Assoziationen
  • (viel) Geld ausgeben · in Kauflaune · in Konsumlaune sein  ●  (Geld) mit vollen Händen ausgeben  fig. · (das) Geld locker sitzen haben  ugs. · (das) Geld sitzt locker (bei jemandem)  ugs.
Synonymgruppe
Großeinkauf · Kauf auf Vorrat · Wochenendeinkauf

Typische Verbindungen zu ›Großeinkauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nürnberger Supermarkt Vorteil Wochenende erledigen spektakulär tätigen wöchentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großeinkauf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Großeinkauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier erledigt fast niemand mehr den Großeinkauf für mehrere Tage.
Die Zeit, 22.03.2006, Nr. 12
Da freuen sich die Damen beim Großeinkauf übers leichte Beladen.
Die Welt, 12.03.2005
Die günstigen Angebote, Ergebnis zentraler Großeinkäufe, lockten schon am ersten Öffnungstag 70000 Kunden an.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.2002
Auseinander geklappt fasst er 20 Liter und hat genug Platz für jeden Großeinkauf!
Bild, 09.11.2000
Dort wurde ein Großeinkauf organisiert und innerhalb einer Stunde wurde das Monatsgehalt eines Oberregierungsrates für unverderbliche Speisen ausgegeben.
Haffner, Sebastian: Geschichte eines Deutschen, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1939], S. 52
Zitationshilfe
„Großeinkauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Feinkauf>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Größe
Großdutzend
Großdruckbuch
Großdruck
Großdirn
Großeinsatz
großelterlich
Großeltern
Großelternteil
Größenangabe