Großfürstentum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Großfürstentums · Nominativ Plural: Großfürstentümer
WorttrennungGroß-fürs-ten-tum
WortzerlegunggroßFürstentum

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zarenreich autonom russisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großfürstentum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das finnische Großfürstentum gehörte zwar weiter zum Kaiserreich, doch genoss es zahlreiche Sonderrechte.
Die Zeit, 07.11.2006, Nr. 45
Die Ambrosiano-Tochter in dem Großfürstentum sei keine Bank, sondern eine Holding.
Der Spiegel, 09.08.1982
Finnland war zu dieser Zeit noch russisches Großfürstentum und ein halbautonomer Teil des Zarenreiches.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Die machtpolitische Konkretisierung der großfürstlichen Vorrangstellung zu einer Herrschaft über die zum Großfürstentum gehörigen Territorien schloß dann die Entwicklung ab.
Philipp, Werner: Altrußland bis zum Ende des 16. Jahrhunderts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7043
Während der schwedischen Krone Norwegen zufiel, mußte Schweden auf Finnland verzichten, und dieses ging als Großfürstentum in das Zarenreich ein.
Lange, Werner: Campingurlaub im Norden, München: Gräfe u. Unzer 1962, S. 228
Zitationshilfe
„Großfürstentum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Großfürstentum>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großfürst
großfrüchtig
großfressig
Großfresse
Großforschungseinrichtung
großfürstlich
Großfusion
großfüttern
Großgarage
Großgaststätte