Großgrundbesitzer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Groß-grund-be-sit-zer
Wortzerlegung  groß Grundbesitzer
eWDG

Bedeutung

siehe auch Großgrundbesitz

Typische Verbindungen zu ›Großgrundbesitzer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großgrundbesitzer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Großgrundbesitzer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch als sie ihr Land zurück bekommen sollten, wollten sie ihren Großgrundbesitzer behalten.
Der Tagesspiegel, 28.08.2003
Die ehemals absolute Macht des Aga, des lokalen Großgrundbesitzers, hat sie ersetzt durch die absolute Macht des Führers Öcalan.
Die Zeit, 05.04.1996, Nr. 15
Die offizielle Kirche wandte sich allmählich von den Großgrundbesitzern ab und nahm damit ihre Stellung in dieser neuen Entwicklung ein.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19495
Doch hat es unzweifelhaft schon in der Königszeit auch freie Bauern und nichtadlige Großgrundbesitzer gegeben.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. V. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 11952
Sie mußten Darlehen aufnehmen und gerieten so den reichen Gläubigern, das heißt den Großgrundbesitzern gegenüber, in Schulden.
Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 22151
Zitationshilfe
„Großgrundbesitzer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fgrundbesitzer>, abgerufen am 02.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großgrundbesitz
großgewürfelt
großgewachsen
Großgetue
Großgerät
Großgruppe
Großguss
Großhandel
Großhandelsgesellschaft
Großhandelskauffrau