Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Großhandel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Groß-han-del
Wortzerlegung groß Handel1
Wortbildung  mit ›Großhandel‹ als Erstglied: Großhandelsgesellschaft · Großhandelskauffrau · Großhandelskaufmann · Großhandelskontor · Großhandelslager · Großhandelspreis · Großhandelsunternehmen · Großhandelsunternehmer · Großhandelsverband · Großhändler
 ·  mit ›Großhandel‹ als Letztglied: Blumengroßhandel · Buttergroßhandel · Eisengroßhandel · Tuchgroßhandel · Wollgroßhandel
eWDG

Bedeutung

Handel mit großen Warenmengen, die an den Wiederverkäufer oder zur Weiterverarbeitung verkauft werden, Engroshandel

Thesaurus

Synonymgruppe
En-gros-Handel · Großhandel
Oberbegriffe
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›Großhandel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großhandel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Großhandel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem die Probleme im Großhandel drückten auf das Ergebnis. [Die Zeit, 31.07.2013 (online)]
Die Preise im deutschen Großhandel sind im vergangenen Jahr so stark gestiegen wie seit 1981 nicht mehr. [Die Zeit, 16.01.2012 (online)]
Allerdings zogen im Juli auch die Preise im Großhandel wieder etwas an. [Die Zeit, 10.08.2010 (online)]
Auch die Preise im deutschen Großhandel sind gesunken – so stark wie seit 22 Jahren nicht mehr. [Die Zeit, 28.07.2009, Nr. 16]
Und für den Produktionsbetrieb war der Plan erfüllt, wenn er alle Waren beim Großhandel abgeliefert hatte. [Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 381]
Zitationshilfe
„Großhandel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fhandel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großguss
Großgruppe
Großgrundbesitzer
Großgrundbesitz
Großgetue
Großhandelsgesellschaft
Großhandelskauffrau
Großhandelskaufmann
Großhandelskette
Großhandelskontor