Großhandelskaufmann, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Großhandelskaufmann(e)s · Nominativ Plural 1: Großhandelskaufleute · Nominativ Plural 2 (selten): Großhandelskaufmänner
Im allgemeinen Schreibgebrauch wird der Plural mehrheitlich mit ‑leute umschrieben. Diese Pluralform kann insbesondere dann verwendet werden, wenn keine Aussage über das natürliche Geschlecht der Beteiligten gemacht werden soll. Daneben ist auch die formale Pluralbildung ‑männer möglich.
Aussprache [ˈgʀoːshandl̩sˌkaʊ̯fman]
Worttrennung Groß-han-dels-kauf-mann
Wortzerlegung GroßhandelKaufmann
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
Kaufmann (1), der in einem Unternehmen für den Ankauf verschiedener Waren, die Lagerhaltung und den Weiterverkauf an andere Unternehmen bzw. Betriebe verantwortlich ist   Berufsbezeichnung
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der gelernte Großhandelskaufmann
in Präpositionalgruppe/-objekt: eine Ausbildung, Lehre zum Großhandelskaufmann [absolvieren]
Beispiele:
Sie [die Großhändler] führen Korrespondenz mit Herstellern und Kunden, bearbeiten Angebote und Aufträge. Die Großhandelskaufleute befassen sich mit dem Einkauf der Ware, mit der Lagerhaltung sowie mit dem Verkauf und Versand. [Frankfurter Rundschau, 14.02.1998]
Er machte Abitur, ging zur Bundeswehr, dann begann er eine Ausbildung als Großhandelskaufmann. [Süddeutsche Zeitung, 17.03.2016]
Er saß in seinem Büro in Wattenscheid und hatte schon seit Jahren als gelernter Großhandelskaufmann nichts anderes getan als darüber nachzudenken, wie die Arbeitsabläufe in dem mittelständischen Betrieb zu rationalisieren seien, bei dem er angestellt war. [Der Tagesspiegel, 31.01.2005]
Inzwischen erwarten Unternehmen oft auch von angehenden Einzel‑ oder Großhandelskaufleuten, von Technischen Zeichnern oder Industriemechanikern ein Reifezeugnis [in Form eines Abiturs oder eines Realschulabschlusses]. [Frankfurter Rundschau, 04.09.1999]
Auch Großhandelskaufmänner und ‑frauen und Bürokaufmänner und ‑frauen haben derzeit gute Berufsaussichten. [Handel sucht Personal, 24.05.2019, aufgerufen am 07.11.2019] ungewöhnl. Pl.
2.
Betreiber, Inhaber eines Großhandelsunternehmens
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der selbstständige Großhandelskaufmann
Beispiele:
E[…] ist Großhandelskaufmann, er kommt aus einer dieser Händlerfamilien, wie es sie häufig in Hansestädten wie Hamburg, Lübeck und Bremen gibt. [Süddeutsche Zeitung, 07.01.2015]
Gefragt waren gelernte und erfolgreiche Großhandelskaufleute von Import‑ oder Exportunternehmen, aber auch Absolventen einer Bankfachlehre, die sich weiter qualifiziert haben. [Die Welt, 12.02.2001]
Großhandelskaufmann Joachim V[…] ist zum Geschäftsführer bestellt. Er hat Alleinvertretungsbefugnis und darf Rechtsgeschäfte mit sich selbst oder mit sich als Vertreter Dritter abschließen. [Berliner Zeitung, 02.05.1992]

Typische Verbindungen zu ›Großhandelskaufmann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großhandelskaufmann‹.

Zitationshilfe
„Großhandelskaufmann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fhandelskaufmann>, abgerufen am 29.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großhandelskauffrau
Großhandelsgesellschaft
Großhandel
Großguss
Großgruppe
Großhandelskette
Großhandelskontor
Großhandelslager
Großhandelspreis
Großhandelsunternehmen