Großhandelskontor

Grammatik Substantiv
Worttrennung Groß-han-dels-kon-tor
Wortzerlegung GroßhandelKontor
eWDG, 1969

Bedeutung

DDR Organ des Großhandels mit Waren für den persönlichen Bedarf
Beispiel:
das Großhandelskontor für Lebensmittel, Textilwaren

Verwendungsbeispiele für ›Großhandelskontor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ursprünglich waren die Kartons an das „Großhandelskontor für Schuhe und Lederwaren“ in Dessau geschickt worden.
Die Zeit, 02.10.1959, Nr. 40
In der Sowjetzone wurden laut Wirtschaftszeitung staatliche Großhandelskontore (Industrie- und Handelskontore) geschaffen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]
Anneliese Brunthaler ist Seniorchefin des gleichnamigen Import- und Großhandelskontors für Südfrüchte, Obst und Gemüse.
Süddeutsche Zeitung, 08.01.1998
Zitationshilfe
„Großhandelskontor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fhandelskontor>, abgerufen am 30.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großhandelskette
Großhandelskaufmann
Großhandelskauffrau
Großhandelsgesellschaft
Großhandel
Großhandelslager
Großhandelspreis
Großhandelsunternehmen
Großhandelsunternehmer
Großhandelsverband