Großhirn, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Groß-hirn
Wortbildung  mit ›Großhirn‹ als Erstglied: Großhirnrinde
eWDG

Bedeutung

vorderster Teil des Gehirns, der den größten Teil der Schädelhöhle ausfüllt

Thesaurus

Synonymgruppe
Großhirn · Zerebrum
Oberbegriffe
Anatomie
Synonymgruppe
Endhirn · Großhirn  ●  Cerebrum  lat. · Telenzephalon  griechisch · Zerebrum  lat. · Telencephalon  fachspr., griechisch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Großhirn‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großhirn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Großhirn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausgerechnet jener Teil des Großhirns, der Bilder verarbeitet, baut gewaltig ab. [Die Zeit, 17.06.1998, Nr. 26]
Das Großhirn interessiert sich nicht so für die exakte Umsetzung. [Die Zeit, 24.01.2011, Nr. 04]
Am Ende wollen die Forscher die Funktionsweise eines Großhirns simulieren. [Die Zeit, 20.08.2007, Nr. 34]
Ich korrigiere sie sofort, hefte sie als "Erfahrungen" im Großhirn ab. [Die Welt, 11.03.2005]
Die Fehler der Diktion rühren stets her von Erkrankungen des Großhirns. [Schädel, E.: Das Sprechenlernen unserer Kinder, Leipzig: Brandstetter 1905, S. 109]
Zitationshilfe
„Großhirn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fhirn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großherzogtum
Großherzog
Großherzigkeit
Großheit
Großhandlung
Großhirnrinde
Großhotel
Großhändler
Großi
Großindustrie