Großklima, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGroß-kli-ma
WortzerlegunggroßKlima
eWDG, 1969

Bedeutung

Klima größerer Gebiete

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angesichts der gigantischen Probleme des Landes ist das gereizte Großklima gefährlich.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.2002
Das Hoch an der Spree kommt freilich nicht zuletzt vom politischen Großklima.
Der Spiegel, 16.01.1989
Das Signet ist nicht weniger gültig, nur nimmt es sich heute, im Großklima heißer Malstürme, merklich fremd, fast kühn aus.
Die Zeit, 11.01.1982, Nr. 02
Der deutsche Wähler schätzt solche Spielchen nicht, und das politische Großklima ist nach wie vor nicht besonders günstig für die SPD.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.1996
Puffer nicht nur für das Großklima der Erde, sondern auch für die Ängste einer wachstumskranken Menschheit.
Die Zeit, 16.11.1973, Nr. 47
Zitationshilfe
„Großklima“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Großklima>, abgerufen am 24.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großkirche
Großkino
Großkind
Großkaufmann
Großkatze
Großklub
Großknecht
Großkoalitionär
Großkokerei
Großkonzern