Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Großkraftwerk, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Großkraftwerk(e)s · Nominativ Plural: Großkraftwerke
Aussprache 
Worttrennung Groß-kraft-werk
Wortzerlegung groß Kraftwerk
eWDG

Bedeutung

Kraftwerk mit großer Leistung

Typische Verbindungen zu ›Großkraftwerk‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großkraftwerk‹.

Verwendungsbeispiele für ›Großkraftwerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn alle Deutschen auf digitales TV umstiegen, würden in den nächsten 13 Jahren weitere neun Großkraftwerke erforderlich. [Süddeutsche Zeitung, 08.12.1998]
Davon kommt jedoch nur etwa ein Achtel aus städtischen Anlagen, der Rest aus bayerischen Großkraftwerken. [Süddeutsche Zeitung, 16.05.1994]
Im Lande selbst darf der Nutzen von Großkraftwerken nämlich allenfalls andeutungsweise öffentlich in Frage gestellt werden. [Die Zeit, 01.03.1985, Nr. 10]
Der Preis für die installierte Kilowattstunde ist niedriger als bei Großkraftwerken. [o. A. [cs]: Blockheizkraftwerk. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]]
Zukünftig jedoch werden solare Großkraftwerke eine immer stärkere Rolle spielen. [o. A.: SOLARENERGIE-DISPUT. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Zitationshilfe
„Großkraftwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fkraftwerk>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großkotzigkeit
Großkotz
Großkophta
Großkopfete
Großkopferte
Großkredit
Großkreis
Großkreuz
Großkunde
Großkundgebung