Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Großmächtigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Groß-mäch-tig-keit
Wortzerlegung großmächtig -keit

Verwendungsbeispiele für ›Großmächtigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kohl ist zwar kein Diktator, aber in all seiner Großmächtigkeit braucht er auch keinen Ratgeber. [Der Spiegel, 20.10.1997]
Deutschland wird größer, doch der Versuchung zur Großmächtigkeit sollte es widerstehen. [Die Zeit, 31.08.1990, Nr. 36]
Zitationshilfe
„Großmächtigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fm%C3%A4chtigkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großmutter
Großmut
Großmuhme
Großmufti
Großmogul
Großmäster
Großmästerei
Großmäuligkeit
Großmütigkeit
Großneffe