Großmäster

WorttrennungGroß-mäs-ter (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Mäster, der die Mast von Schlachttieren in großem Stil betreibt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Großmäster, haben Branchenkenner beobachtet, versuchen nun, ihren Schaden zu begrenzen.
Der Spiegel, 28.08.1989
Schließlich haben die Bauern die Erzeugergemeinschaft als „Selbsthilfe“ gegründet, weil sie mit den Dumpingpreisen der Großmäster nicht mehr leben konnten.
Die Zeit, 26.08.1988, Nr. 35
Als Wählergruppe schlagen die paar Tausend Agrarbürokraten, Verbandsfunktionäre, Großmäster, Züchter und Viehhändler wohl kaum zu Buche.
Die Welt, 27.11.2000
Schon im vergangenen Jahr war einer dieser Großmäster, die Alpuro Kraftfutter GmbH aus Bad Bentheim, in einen gewaltigen Hormon-Skandal verwickelt.
Die Zeit, 25.04.1986, Nr. 18
Zitationshilfe
„Großmäster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Großmäster>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großmast
großmaßstäblich
großmaßstäbig
Großmaschine
großmaschig
Großmästerei
Großmaul
großmäulig
Großmäuligkeit
Großmeister