Großsegel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGroß-se-gel (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

Seemannssprache unterstes Segel des Großmastes
Beispiel:
das Großsegel setzen

Typische Verbindungen zu ›Großsegel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fock Mast Reff Spinnaker Vorsegel messen missen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großsegel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Großsegel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Person bedient die Fock, die andere Steuer und Großsegel.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.1996
Quietschende Blöcke, wallendes Tuch, das Großsegel und die Fock sanken in sich zusammen.
Hausmann, Manfred: Abel mit der Mundharmonika. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Fischer 1983 [1932], S. 30
Als das Großsegel hochgezogen ist, setzt sich das Tier träge in Bewegung.
Die Welt, 15.10.2005
In der Tat segelt unser Schiff nur noch mit dem Großsegel.
Die Zeit, 02.09.2012, Nr. 35
Da mussten wir unser Großsegel runterholen, konnten nur die sogenannte Sturmfock hochziehen.
Bild, 23.06.2003
Zitationshilfe
„Großsegel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fsegel>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
großschuppig
Großschriftsteller
Großschreibung
großschreiben
Großschrapper
Großsegler
großserbisch
Großserie
Großsiedlung
Großsiegelbewahrer