Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Großstadtdschungel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Großstadtdschungels · Nominativ Plural: Großstadtdschungel
Aussprache [ˈgʀoːsʃtatˌʤʊŋl̩]
Worttrennung Groß-stadt-dschun-gel
Wortzerlegung Großstadt Dschungel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

als bedrohlich, geheimnisvoll, undurchdringlich oder vielfältig und abwechslungsreich empfundene Atmosphäre der Großstadt

Verwendungsbeispiele für ›Großstadtdschungel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie findet sich in so einem Großstadtdschungel doch gar nicht zurecht. [Bild, 23.01.2006]
Dort steigt dann um 15 Uhr das große Kinderfest unter dem Motto "Großstadtdschungel". [Bild, 26.05.2001]
Doch zwischen diesen Häuserzeilen herrschen heute die Gesetze des amerikanischen Großstadtdschungels. [Die Zeit, 17.06.2002, Nr. 24]
Mit den Gefahren des Großstadtdschungels kennen sich die Kinder heute meistens aus. [Süddeutsche Zeitung, 01.08.1995]
Wieder im Kommen ist der Safari‑Look, schick für den Großstadtdschungel. [Die Welt, 31.01.2001]
Zitationshilfe
„Großstadtdschungel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fstadtdschungel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großstadtbevölkerung
Großstadtatmosphäre
Großstadt
Großstaat
Großspurigkeit
Großstadtdunst
Großstadtgetriebe
Großstadtgewühl
Großstadtkind
Großstadtleben