Großstadtgewühl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGroß-stadt-ge-wühl
WortzerlegungGroßstadtGewühl

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im dichten Großstadtgewühl kommt sich der Fußgänger heute häufig wie ein Haken schlagender, von Hunden gehetzter Hase vor.
Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 303
Wo früher im Schatten üppiger Bäume so etwas wie eine Oase im Großstadtgewühl gewesen sein muß, herrscht nun geschäftiges Treiben wie in einem Souk.
Die Zeit, 25.02.1991, Nr. 08
Denn irgendwo im Großstadtgewühl muss Jessicas Mr. Right schließlich stecken.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.2002
Zitationshilfe
„Großstadtgewühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Großstadtgewühl>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großstadtgetriebe
Großstädter
Großstadtdunst
Großstadtdschungel
Großstadtbevölkerung
großstädtisch
Großstadtkind
Großstadtlärm
Großstadtleben
Großstadtlegende