Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Großstadtleben, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Groß-stadt-le-ben

Typische Verbindungen zu ›Großstadtleben‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Großstadtleben‹.

Verwendungsbeispiele für ›Großstadtleben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben der Tradition hat es ein sehr modernes Großstadtleben zu bieten. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Mit der wachsenden Sehnsucht nach etwas Grün im Großstadtleben werden sie nun wieder populär. [Die Zeit, 17.05.2011, Nr. 18]
Zwei scheinbar völlig gegensätzliche Darstellungen eines Großstadtlebens kamen jüngst aus Frankreich zu uns herüber. [Die Zeit, 20.09.1968, Nr. 38]
Es reichen ein paar Minuten, um in das pulsierende Großstadtleben hineinzugeraten. [Süddeutsche Zeitung, 01.10.1999]
Von der Unrast modernen Großstadtlebens hat er sich innerlich nie freimachen können. [Beenken, Hermann: Das Neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst, München: Bruckmann 1944, S. 193]
Zitationshilfe
„Großstadtleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gro%C3%9Fstadtleben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großstadtkind
Großstadtgewühl
Großstadtgetriebe
Großstadtdunst
Großstadtdschungel
Großstadtlegende
Großstadtluft
Großstadtlärm
Großstadtmensch
Großstadtpflanze