Grobzeug

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGrob-zeug
WortzerlegunggrobZeug
eWDG, 1969

Bedeutung

Kroppzeug
a)
abwertend Gesindel
b)
salopp, scherzhaft Kindervolk

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wenn einzelne Büschel zu sehr abstehen, ist es Zeit, das Grobzeug abzusägen.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.1996
Zitationshilfe
„Grobzeug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grobzeug>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grobwäsche
Grobwalzwerk
Grobstruktur
grobsträhnig
grobstollig
grobzinkig
grochsen
Grödeln
Groden
Grog