Grußansprache, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungGruß-an-spra-che
WortzerlegungGrußAnsprache
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

kurze Ansprache, mit der die Gäste einer Veranstaltung begrüßt werden; Grußwort

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zuvor hatte der Pontifex sichtlich geschwächt seine Grußansprache unterbrechen müssen.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.2003
Die ausländischen Gäste berichteten in ihren Grußansprachen über eindrucksvolle Aktivitäten in ihren Ländern im Kampf für eine kernwaffenfreie Welt.
Neues Deutschland, 01.09.1987
In einer Grußansprache vor mehreren Tausend Menschen erklärte er, er liebe das System der Apartheid nicht, ziehe aber pathetischer Feindseligkeit das Gespräch vor.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1971]
Vor dem Hintergrund dieser Ausgangslage klingt die Grußansprache Leonid Breschnjews an die Delegierten der 33.
Die Zeit, 17.08.1979, Nr. 34
Zitationshilfe
„Grußansprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grußansprache>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grußadresse
Gruß
gruslig
Gruskohle
grusig
Grüßaugust
Grußband
Grußbekanntschaft
Grußbotschaft
grüßen