Grundaussage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Grundaussage · Nominativ Plural: Grundaussagen
Aussprache
WorttrennungGrund-aus-sa-ge (computergeneriert)
Wortzerlegunggrund-2Aussage

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Wesentliche · Grundaussage · ↗Grundidee · ↗Hauptaussage · ↗Hauptgedanke · ↗Kernaussage · ↗Kerngehalt · ↗Kerninhalt · ↗Substanz · wesentlicher Inhalt · wichtigste Aussage · zentrale Aussage  ●  ↗Essenz  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausstellung Glaube Theorie lauten lutherisch ändern übereinstimmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundaussage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn die Grundaussagen des Gutachtens, das in den kommenden Tagen vorgestellt wird, dürfen so nicht hingenommen werden.
Der Tagesspiegel, 03.09.2003
Dies ist eine der Grundaussagen der modernen Theorie gerechter Kriege.
Die Zeit, 20.04.2006, Nr. 17
Auch teile ich die Grundaussagen der Diskussion nicht, dass man die Arbeitslosen nur ordentlich fordern muss, um sie in Arbeit zu bekommen.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.2003
Die amerikanische Nation, so lautete die Grundaussage in vielen Medienkommentaren, präsentiere sich als Ergebnis der Wahlen 2000 gespalten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Das Bestimmtsein des Glaubens durch die in ihm heilsam erschlossene Zukunft wird dann zur einzig möglichen eschatologischen Grundaussage.
Lohff, W.: Telos. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 37881
Zitationshilfe
„Grundaussage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundaussage>, abgerufen am 24.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundausrichtung
Grundausbildung
Grundaufgabe
Grundauffassung
Grundartikel
Grundausstattung
Grundbaß
Grundbau
Grundbaustein
Grundbedarf