Grundbuch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGrund-buch
WortzerlegungGrundBuch
eWDG, 1969

Bedeutung

staatliches Verzeichnis aller Grundstücke und Gebäude eines Bezirkes mit Angaben über die betreffenden Rechtsverhältnisse
Beispiele:
er ist als Eigentümer des Grundstücks in das Grundbuch eingetragen
im Grundbuch werden finanzielle Belastungen verzeichnet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amtsgericht Auflassungsvormerkung Berichtigung Besitzerin Dienstbarkeit Eigentumsumschreibung Eigentümer Eigentümerin Eintrag Eintragung Erwerber Grundschuld Handelsregister Hypothek Kataster Kaufvertrag Notar Rangstelle Rechtsänderung Sanierungsvermerk Sicherungshypothek Umschreibung Vermerk Vormerkung Wegerecht Wohnrecht absichern eintragen elektronisch vermerken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundbuch‹.

Zitationshilfe
„Grundbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundbuch>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundbrief
grundbrav
grundböse
Grundblatt
Grundbirne
Grundbuchamt
Grundbuchauszug
Grundbucheintrag
Grundcharakter
Grunddatum