Grundformel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungGrund-for-mel (computergeneriert)
Wortzerlegunggrund-2Formel

Typische Verbindungen
computergeneriert

lauten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundformel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da habe ich die Grundformel, mit der ich mir was herleiten kann.
Süddeutsche Zeitung, 03.05.2003
Eine solche Grundformel hat sich nun herausgeschält aus langen Diskussionen.
Die Zeit, 04.04.1969, Nr. 14
Weil diese Theorie die Grundformel verändert, kann sie auch experimentelle Vorhersagen machen.
o. A.: Die Katze im Sack. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Schutz im Tausch gegen Loyalität war Grundformel der feudalen Gefolgschaftsverhältnisse.
Die Welt, 06.06.2005
Die Tatsachen sprechen, wenn eine gemeinsame hypothetische Grundformel für das Verhältnis von Lust zu den Lebensvorgängen gefunden werden soll, eher für das Gegenteil.
Bühler, Karl: Die Krise der Psychologie, Jena: G. Fischer 1929 [1927], S. 189
Zitationshilfe
„Grundformel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundformel>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundform
Grundförderung
Grundfonds
Grundfläche
Grundfisch
Grundfrage
Grundfreibetrag
Grundfreiheit
Grundfrequenz
Grundfunktion