Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grundformel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Grundformel · Nominativ Plural: Grundformeln
Worttrennung Grund-for-mel
Wortzerlegung Grund Formel

Verwendungsbeispiele für ›Grundformel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine solche Grundformel hat sich nun herausgeschält aus langen Diskussionen. [Die Zeit, 04.04.1969, Nr. 14]
Da habe ich die Grundformel, mit der ich mir was herleiten kann. [Süddeutsche Zeitung, 03.05.2003]
Weil diese Theorie die Grundformel verändert, kann sie auch experimentelle Vorhersagen machen. [o. A.: Die Katze im Sack. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Benjamin Netanjahu wirft auch die einst akzeptierte Grundformel "Land gegen Frieden" über Bord. [Die Zeit, 05.07.1996, Nr. 28]
Der Ertrag aus der Steuer dürfe nach der Reform nicht unter dem jetzigen Ertrag liegen, laute die Grundformel. [Die Zeit, 06.07.2007, Nr. 28]
Zitationshilfe
„Grundformel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundformel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundform
Grundforderung
Grundfonds
Grundfläche
Grundfisch
Grundfrage
Grundfreibetrag
Grundfreiheit
Grundfrequenz
Grundfunktion