Grundfrequenz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Grundfrequenz · Nominativ Plural: Grundfrequenzen
WorttrennungGrund-fre-quenz
Wortzerlegunggrund-2Frequenz

Thesaurus

Synonymgruppe
Grundfrequenz · ↗Grundschwingung · ↗Grundton
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Vielfache erzeugen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundfrequenz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich müßte die Grundfrequenz von Gravitationswellen sehr viel niedriger sein.
Die Zeit, 26.06.1964, Nr. 26
Gleichzeitig entscheidet eine Logik, ob das Signal stimmlos oder stimmhaft ist, und es wird die Grundfrequenz des Audiosignals bestimmt.
C't, 1996, Nr. 7
Infolge der Koppelung beider Schwingungssysteme tritt beim Überblasen jeweils eine Verstimmung gegenüber der Grundfrequenz ein.
Becker, Heinz u. a.: Klarinette. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 31444
Die Grundfrequenz eines Klanges kann auch direkt nach Aussieben der Oberschwingungen mit einem Filter (Tiefpaß) durch einen elektronischen Frequenzzähler gemessen werden.
o. A.: F. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 3562
Die Grundfrequenz ihrer Stimme zu verändern, sind schon jüngere Vorschulkinder in ihrer ausgeprägten Emotionalität fähig.
Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 26
Zitationshilfe
„Grundfrequenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundfrequenz>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundfreiheit
Grundfreibetrag
Grundfrage
Grundformel
Grundform
Grundfunktion
Grundfutter
Grundgebirge
Grundgebühr
Grundgedanke