Grundgesetzartikel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Grundgesetzartikels · Nominativ Plural: Grundgesetzartikel
WorttrennungGrund-ge-setz-ar-ti-kel

Typische Verbindungen zu ›Grundgesetzartikel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Absatz Auslegung Interpretation Neufassung Regelung berufen entsprechend verstoßen Änderung ändern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundgesetzartikel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Grundgesetzartikel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie verteidigte das Vorhaben, die geplante Regelung mit dem Grundgesetzartikel 74 zu begründen.
Die Zeit, 06.12.2006 (online)
Einer Klärung des Grundgesetzartikels 35 hätte er sich aber nicht entgegengestellt.
Die Welt, 13.01.2005
Der Grundgesetzartikel sieht vor, daß Bund und Länder gemeinsam aufgefordert sind, sich der Europapolitik zu stellen.
Der Tagesspiegel, 27.02.1998
Sie sehen aufgrund der bisherigen Zusicherung des Bundes in einigen Mischfinanzierungsbereichen Möglichkeiten einer Anwendung der entsprechenden Grundgesetzartikel.
Nr. 384: Vermerk Lehnguth vom 17. August 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 4281
Auch die bisherigen Ausführungsgesetze zu Grundgesetzartikel 21 waren aus gutem Grund nicht strafbewehrt, und Miami ist weit.
Der Spiegel, 20.06.1988
Zitationshilfe
„Grundgesetzartikel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundgesetzartikel>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundgesetzänderung
Grundgesetz
Grundgeschirr
grundgescheit
Grundgeschäft
grundgesetzlich
grundgesetzwidrig
Grundgleichung
Grundgröße
grundgut