Grundindustrie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Grund-in-dus-trie · Grund-in-dust-rie
Wortzerlegung GrundIndustrie
eWDG, 1969

Bedeutung

Industrie zur Gewinnung und Verarbeitung von Grundstoffen
Beispiele:
die chemische, deutsche, französische Grundindustrie
Voraussetzung für eine verarbeitende Industrie ist die Entwicklung der Grundindustrie

Typische Verbindungen zu ›Grundindustrie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundindustrie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Grundindustrie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber diese regionale Beschränkung der Grundindustrie besagt nichts über die handelspolitischen und weltwirtschaftlichen Interessen der sonstigen Industrien der Montan Unions Partner.
Die Zeit, 20.08.1953, Nr. 34
Anderseits fehlen hier weitgehend die Grundindustrien, sind die andern wichtigen Produktionen ähnlich unausgeglichen, wie wir es für die britische Zone gesehen haben.
Die Zeit, 20.06.1946, Nr. 18
Zitationshilfe
„Grundindustrie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundindustrie>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundierung
Grundierfarbe
grundieren
Grundieranstrich
Grundidee
Grundintention
Grundinteresse
Grundirrtum
Grundkapital
Grundkarte