Grundintention, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Grundintention · Nominativ Plural: Grundintentionen
WorttrennungGrund-in-ten-ti-on

Verwendungsbeispiele für ›Grundintention‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er spricht von "handwerklichen Mängeln" in einem "in seiner Grundintention eigentlich guten Gesetz".
Der Tagesspiegel, 02.01.2001
Und obwohl Sätze drinstehen, über die man, gerade wenn man mit der Grundintention einig ist, den Kopf schütteln muß.
Die Zeit, 25.08.1972, Nr. 34
Immerhin sind wir auch im Musiktheater an dem Punkt angekommen, wo der Begriff „Werktreue“ in einem umfassenderen Sinne reflektiert wird, sich an der Grundintention orientiert.
Die Zeit, 28.02.1994, Nr. 09
Das Votum lässt gar keinen Zweifel an der Grundintention, an der Schutzwürdigkeit des menschlichen Embryos auch unter veränderten Forschungsinteressen festzuhalten.
Süddeutsche Zeitung, 28.01.2002
Zitationshilfe
„Grundintention“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundintention>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundindustrie
Grundierung
Grundierfarbe
grundieren
Grundieranstrich
Grundinteresse
Grundirrtum
Grundkapital
Grundkarte
Grundkategorie