Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grundkosten

Grammatik Substantiv · wird nur im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Grund-kos-ten
Wortzerlegung Grund Kosten
eWDG

Bedeutung

Wirtschaft Kosten, die für die unmittelbare Durchführung eines technologischen Prozesses erforderlich sind
Beispiel:
die Grundkosten je Tonne Eisenerz wurden um 25 Prozent gesenkt

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Bereitschaftskosten · Festkosten · Fixkosten · Grundkosten · beschäftigungsunabhängige Kosten · fixe Kosten · zeitabhängige Kosten
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Grundkosten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die hohen Grundkosten für diese Arbeit fallen bei hohen Auflagen kaum ins Gewicht. [Die Zeit, 23.01.1995, Nr. 04]
Bei einer kürzeren Dauer sei es nicht möglich, die hohen Grundkosten der Messe zu decken. [Süddeutsche Zeitung, 03.05.2000]
Das Problem sind die hohen Grundkosten für den Tiergarten, die sich nicht senken lassen. [Die Welt, 15.05.2004]
Die Grundkosten des Schriftstellers sind niedrig, zur Ausübung seines Handwerks genügen Papier und Bleistift. [Die Zeit, 12.12.2002 (online)]
Durch Computertechnik sollen die Grundkosten beim Vierfarbendruck auf ein Minimum sinken. [Die Zeit, 23.01.1995, Nr. 04]
Zitationshilfe
„Grundkosten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundkosten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundkost
Grundkonzeption
Grundkonzept
Grundkonstellation
Grundkonsens
Grundkraft
Grundkurs
Grundkursus
Grundlage
Grundlagenarbeit