Grundmaxime, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Grundmaxime · Nominativ Plural: Grundmaximen
Worttrennung Grund-ma-xi-me

Typische Verbindungen zu ›Grundmaxime‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundmaxime‹.

Verwendungsbeispiele für ›Grundmaxime‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bisher waren sich die demokratischen Parteien über einige Grundmaximen einig.
Die Zeit, 29.10.1965, Nr. 44
Diese Grundmaxime ist sowohl im UN-Zivilpakt als auch im europäischen Menschenrecht verankert.
Die Zeit, 28.06.1996, Nr. 27
Daß ein Kind ein Recht auf beide Elternteile hat, diese Grundmaxime der UN-Kinderrechtskonvention geht meist unter in den Scheidungswirren.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.1996
Wenn das Ziel tatsächlich ist, mehr Chancengerechtigkeit zu schaffen, dann muss die Regierung Wandlungsfähigkeit beweisen und Deregulierung zur Grundmaxime machen.
Die Welt, 19.08.2004
Für die Beseitigung und Anwendung von Umweltschäden sollte das Verursachungsprinzip als Grundmaxime einer europäischen Umweltschutzpolitik ausdrücklich verankert werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1972]
Zitationshilfe
„Grundmaxime“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundmaxime>, abgerufen am 03.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundmauer
Grundmaterial
Grundlosigkeit
grundlos
Grundlohn
Grundmenge
Grundmerkmal
Grundmiete
Grundmittel
Grundmodell