Grundschnelligkeit

WorttrennungGrund-schnel-lig-keit
Wortzerlegunggrund-2Schnelligkeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sport Fähigkeit, (kurze) Strecken ohne Temposchwankungen sehr schnell laufen zu können

Typische Verbindungen
computergeneriert

enorm verbessern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundschnelligkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch vor dem Start hatte er vermutet, seinen Männern könnte nach dem harten Training die Grundschnelligkeit fehlen.
Die Zeit, 02.12.2006 (online)
Da fehlt ein Tick Grundschnelligkeit, da sind wir in dieser Formation einen Tick zu langsam.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.2004
Ich brachte eine Grundschnelligkeit von 48 Sekunden für die 400 m mit.
Der Tagesspiegel, 04.08.2000
Die Italiener versuchten vor allem, die Grundschnelligkeit des F 399 zu verbessern.
Die Welt, 08.04.1999
Ich habe neben Defensivqualitäten auch eine solide Technik und Grundschnelligkeit, bin ein kompletter Spieler.
Bild, 17.02.2000
Zitationshilfe
„Grundschnelligkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundschnelligkeit>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundschleppnetz
grundschlecht
Grundschlag
Grundschema
Grundschein
Grundschrift
Grundschulalter
Grundschulbildung
Grundschuld
Grundschule