Grundschulzeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Grundschulzeit · Nominativ Plural: Grundschulzeiten
Worttrennung Grund-schul-zeit

Typische Verbindungen zu ›Grundschulzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundschulzeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Grundschulzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kinder jedoch haben bis zum Ende der Grundschulzeit gerade einmal gelernt, einen in sich geschlossenen Text komplett zu erfassen.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.2002
Zerstört werde sie indes "nirgends so eindeutig" wie durch die "traditionellen Entmutigungsmechanismen der frühen Grundschulzeit".
Der Spiegel, 13.04.1981
Mit dieser Maßnahme wird an der normalen Grundschulzeit von vier Jahren nichts geändert.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 03.03.1937
Bei leistungsschwächeren Schülern sinkt das Fähigkeitsselbstkonzept im Laufe der Grundschulzeit unter das Maß einer realistischen Beurteilung ab.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Fähigkeitsselbstkonzept. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 746
Dieser verfassungsrechtliche Grundsatz wurde im Grundschulgesetz von 1920, das die 4 jährige gemeinsame Grundschulzeit in einer öffentlichen Volksschule anordnete, und durch Ländergesetze verwirklicht.
Küchenhoff, W.: Schulpflicht. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 36836
Zitationshilfe
„Grundschulzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundschulzeit>, abgerufen am 14.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundschullehrerin
Grundschullehrer
Grundschulklasse
Grundschulkind
Grundschülerin
Grundschwingung
Grundsee
Grundsicherung
Grundsituation
grundsolide