Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grundsee, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Grund-see
Wortzerlegung Grund See2
eWDG

Bedeutung

Seemannssprache im flachen Wasser auf Grund laufende und sich infolgedessen überschlagende Welle
Beispiel:
Die gleiche zertrümmernde Grundsee rollte … mit furchtbarer Gewalt sodann gegen den Tanker [ LeipBergung18]

Thesaurus

Geografie
Synonymgruppe
Brecher · Grundsee · Welle · Woge
Oberbegriffe
  • Wasser  Hauptform · Aqua  fachspr., lat. · H2O  fachspr., Abkürzung · H₂O  fachspr., Abkürzung · Nass  geh. · Quell des Lebens  geh., poetisch · blaues Gold  geh., literarisch · das nasse Element  geh., literarisch · kostbares Nass  geh. · kühles Nass  ugs., mediensprachlich
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Grundsee‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dieser herabstürzenden Grundsee lag die Wucht von einigen hundert Tonnen Wasser plus der kinetischen Energie der anlaufenden See. [Die Zeit, 19.02.1968, Nr. 08]
Das Skagerrak ist ein durch häufige gewaltige Grundseen gefürchtetes Seegebiet. [Die Welt, 21.06.1999]
Aber rührt sich nicht unter der Oberfläche eine geheimnisvolle Grundsee, ein Wabern und Zucken skurriler Charaktere und verschrobener Käuze? [Die Zeit, 02.12.1988, Nr. 49]
Wenn nämlich schwere Grundseen so richtig gegen die skandinavische Nordseeküste branden, erzittert beinahe der ganze Kontinent, sogar bis ins weit entfernte Erlangen. [Die Zeit, 10.01.1983, Nr. 02]
In der Skandalkultur Italiens wäre da eine Grundsee von Korruptionshypothesen über das Land gegangen. [Die Zeit, 24.02.2000, Nr. 9]
Zitationshilfe
„Grundsee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundsee>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundschülerin
Grundschüler
Grundschwingung
Grundschulzeit
Grundschullehrerin
Grundsicherung
Grundsituation
Grundsoße
Grundsprache
Grundstein